„3x11 Jahre Freundschaft CKG-KCC“!

„3×11 Jahre Freundschaft CKG-KCC“!

Der Vereinsname Karnevalclub Cochem Eschollbrücken-Eich 1974 e.V. erscheint vielen etwas merkwürdig. Aber ohne den Spitznamen von Eschollbrücken als Namensbestandteil würde es die folgende Geschichte nicht geben:

Ende des Jahres 1983 las eine Mitarbeiterin des Fremdenverkehrsamts in Cochem an der Mosel zufällig einen Zeitungsausschnitt über einen Karnevalclub Cochem am Sandbach in Südhessen und gab ihn an den Präsidenten der Cochemer Karnevalsgesellschaft (CKG) 1848/49 e.V., Herwin Eckerskorn, weiter. Dieser vermutete kuriose Zusammenhänge, setzte sich telefonisch mit dem Sitzungspräsidenten des KCC, Hans Mehr, in Verbindung, die beiden waren sich sympathisch und so nahmen die Dinge ihren Lauf.
Bereits bei der Feier zum 10-jährigen Bestehen des KCC am 21.1.1984 waren etwa dreißig Mitglieder der CKG zu Gast und daher gilt dieser Tag als das „Gründungsdatum“ der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Vereinen.
Die Freundschaft lebt bis heute weiter – vor allem durch Besuche und Gegenbesuche bei Fastnachtsveranstaltungen und das alljährliche Spargelessen, aber auch durch viele private Treffen. Daher freuen sich die Vereine sehr, in dieser Kampagne „3×11 Jahre Freundschaft CKG-KCC“ feiern zu können! An der 1. Kostümsitzung des KCC war eine große Abordnung der CKG zu Gast und die CKG-Stadtsoldaten haben mit ihrem Tanz die Bühne erbeben lassen.

Zum Gegenbesuch fuhren etwa 35 KCC-Aktive zur CKG-Sitzung am 18.2.2017. Philipp Hauf mit seinem Vortrag als Hoteltester war unser „Gastgeschenk“ und kam beim Publikum sehr gut an.